Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Als „kurzer Abriss“:

Wurzelkanalbehandlungen dienen dem Zahnerhalt. Wo früher Zähne gezogen werden mussten, können sie heute oft durch moderne und schonende Verfahren erhalten bleiben und stellen so eine (meist  kostengünstigere) Alternative zum Zahnersatz dar.

Haben Sie eine entzündete Zahnwurzel, die behandelt werden muss, bieten wir Ihnen unsere schonenden und modernen Methoden an, um Ihren Zahn zu erhalten.

Ursache für eine Entzündung des Zahninnenraums sind meist Bakterien. Durch einen Zugang in der Zahnkrone werden die Wurzelkanäle geöffnet und bearbeitet, um die Bakterien zu entfernen. Durch die Keimreduktion und den anschließenden Verschluss kommt es in der Regel zur Ausheilung der Infektion und eine Ausbreitung in das umliegende Gewebe kann verhindert werden.

Um eine optimale Erfolgsquote zu erzielen, verwenden die Zahnärzte an der Theaterstrasse modernste technische Hilfsmittel wie:

  • Verschiedene schonende Lasersysteme (um Bakterien auch in tiefen Schichten zu entfernen), eine der Hauptursachen für endodontische Probleme
  • Moderne Lupenbrillen (um auch kleine Wurzelkanaleingänge aufzufinden)
  • Die maschinelle Aufbereitung mit speziell für Sie bereitgestellten hochflexiblen Nickel- Titan Feilen (die Gefahr eines Feilenbruches wird auf ein Minimum reduziert)
  • Die elektronische Längenmessung (zur exakten Bestimmung der Wurzellänge mit weniger Röntgenbildern)
  • Ein Spülprotokoll – entwickelt in der Klinik für Zahnerhaltung am Universitätsklinikum der RWTH Aachen – bestehend aus Wechselspülungen, die ultraschallaktiviert effektiv Bakterien eliminieren.

Die Zahnärzte an der Theaterstrasse beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten des Zahnerhalts durch Wurzelkanalbehandlung.